Feuer bei Rolls-Royce

 

Am Sonntag, den 21.05.2017, brach auf dem Gelände der Firma Rolls-Royce in der Hohemarkstraße ein Feuer aus. Beim Eintreffen der ersten Fahrzeuge der Feuerwehr Oberursel-Mitte  kurz vor 20 Uhr, war eine starke Rauchentwicklung auf dem Dach eines Produktionsgebäudes sichtbar. Sofort wurden Maßnahmen zum Schutz von Menschen und umliegender Gebäude  eingeleitet. Da die Gefahr einer weiteren Brandausbreitung bestand, veranlaßte der Einsatzleiter die Alarmierung aller Oberurseler Feuerwehren. Hinzu kamen Sondereinheiten der Feuerwehren Kronberg, Friedrichsdorf, der Berufsfeuerwehr Frankfurt und der Werkfeuerwehr Infraserv. Ebenfalls im Einsatz war die Betriebsfeuerwehr Rolls-Royce, das Deutsche Rote Kreuz und die Polizei. Insgesamt rund 170 Einsatzkräfte waren vor Ort.

Löscharbeiten schwierig

Die Löscharbeiten gestalteten sich schwierig. Sie waren teilweise nur unter Atemschutz durchzuführen . Der Dachbereich mußte teilweise geöffnet werden, um das Feuer wirkungsvoll zu bekämpfen. In der betroffenen Halle erfolgen elektrochemische Arbeiten. Dadurch musste mit verunreinigten Löschwasser gerechnet werden. Die Kanaleinläufe wurden abgedichtet und Sandsackbarrieren errichtet. Glück im Unglück: Durch die Arbeiten in und an dem Gebäude waren keine Chemikalien darin gelagert.  Dennoch führten die Besatzungen der Gefahrstoffmessfahrzeuge Messungen auf dem Gelände und dem angrenzenden Urselbach durch. Eine Gefährdung der Umwelt wurde nicht festgestellt. Gegen Mitternacht war das Feuer gelöscht. Die Aufräumarbeiten dauerten bis in den frühen Morgen an.

Ursache wird noch ermittelt

Nach Aussage eines Polizeisprechers wurde das Feuer vermutlich durch Schweißarbeiten auf dem Dach der Produktionshalle ausgelöst. Allerdings bleibt das Ergebnis eines angeforderten Gutachtens abzuwarten. Die Schadenshöhe liegt vermutlich bei mehreren 100.000 Euro. Ein Firmensprecher wollte diese Angaben nicht bestätigen. Die Produktion in den angrenzenden Gebäuden lief am Montagmorgen wieder an. Der Stand dieser Informationen ist der 24.5.2017, für aktuellere Informationen beachten Sie bitte die Tagespresse.

Die folgenden Fotos wurden uns freundlicherweise von „wiesbaden112.de“ zur Verfügung gestellt. Weitere Fotos finden Sie unter www.wiesbaden.112.de